Für ihr lächeln...
Menü

Goldinlays

Goldinlays gelten als die Versorgung mit der größten Haltbarkeit. Sie lassen sich mit der höchsten Genauigkeit herstellen und ihre Präzision ist nach wie vor unerreicht.
Der technologische Vorgang ist recht kompliziert. Nach Entfernen der Karies wird sowohl vom zu reparierenden Zahn als auch vom gesunden Kiefer ein Abdruck genommen; aus beiden werden dann Spezialmodelle aus Gips hergestellt. Man benötigt beide Modelle, um die genaue Kauflächensituation auf dem Inlay zu rekonstruieren. Das Inlay darf im Mund weder zu hoch noch zu flach sein, dass beim Kauvorgang die Zähne keinen Kontakt haben.
Auf dem Spezialmodell wird nun das Inlay aus Wachs individuell modelliert. Danach wird durch einen Gussvorgang das Goldinlay hergestellt. Dieses wird ausgearbeitet, poliert und dann im Mund mit Zementen befestigt.

Inlays

 

Ein Goldinlay als Füllung in einem Molaren
Das im Labor gefertigte Inlay